Publikationen

Bisher sind die folgenden Bücher von mir erschienen:

Ingo Raven
Das eigene Musikstudio
Wizoo-Verlag, 2001



ISBN-10:
3934903339 (1. Auflage, 2001)



ISBN-13:
978-3934903333 (2. Auflage, 2004)

 

Rezensionen:
Meiner Meinung nach läuft Ingo Raven mit seinem Buch der Konkurrenz wirklich weit davon. Gutes Layout, verständliche Sprache und vor allem Tipps und Tricks aus dem wirklichen Leben.
mehr

Buch kaufen bei Wizoo (nicht mehr erhältlich)

Buch kaufen bei Amazon (nur noch gebraucht erhältlich):

Eigentlich hatte ich nie direkt geplant, ein Buch zu schreiben. Dass es doch dazu kam war reiner Zufall. Neben dem fachlichen Wissen kam mir hier sicherlich meine Lehrerausbildung zu gute. So loben die meisten Rezensionen nicht nur die vielen Praxistipps, sondern auch die leicht verständliche Sprache und den didaktischen Aufbau des Buchs.
Die Plattform homerecording.de pries dieses Buch lange als das beliebteste Buch zu diesem Thema an, was mich angesichts der großen Anzahl an Konkurrenzprodukten schon etwas mit Stolz erfüllte.

 

Schnellstart Homerecording (deutsch und englisch)
Voggenreiter, 2002

Hier wurde ich gefragt, ob ich zum Thema Homerecording nicht eine ultrakompakte Version (mit einer vorgegebenen Seitenzahl) für Einsteiger verfassen könne. Mir selbst erscheint dieses Buch doch etwas sehr kompakt, was die schlechte Rezension bei Amazon erklärt.

 

Serie Recording@home in der Keyboards

Zwischen Ferbruar 2001 und März 2003 habe ich die Serie Recording@home in der Zeitschrift Keyboards geschrieben.

ingo raven
PRAXIS RECORDING@HOME
Effekte und ihr Einsatz – Teil 6: Equalizer


Der Equalizer ist das vielleicht vielseitigste Werkzeug des Toningenieurs. Grund genug, ihm gleich zwei Folgen unserer Recording-Serie zu widmen: Während es in dieser ersten Folge um verschiedene Equalizer, Filtertypen und allgemeine Tipps zum Einsatz geht, wird es in der nächsten Folge konkrete Hinweise zur klanglichen Bearbeitung von unterschiedlichen Instrumenten geben…


Weiter in KEYBOARDS 06/02…

 

ingo raven
PRAXIS RECORDING@HOME
Mastering – der letzte Schliff (1)

Ihr neuestes Stück liegt fertig abgemischt auf einer CD vor Ihnen oder ruht als Datei auf der Festplatte Ihres Rechners. Beim Abmischen haben Sie Ihr Bestes gegeben, bis schließlich alles zu Ihrer Zufriedenheit klang. Warum also noch etwas daran verändern?
Tatsächlich gibt es gute Gründe, der Abmischung noch einen weiteren Bearbeitungsschritt folgen zu lassen – das Mastering…

Mix zunächst vor dem Equalizer-Einsatz 1_recording.mp3
(mp3, 0,8 MB)

Nun wurden mit dem Equalizer einige Feinheiten herausgekitzelt. Bei der Version wurden die folgenden Frequenzbereiche manipuliert: Die Tiefbässe unterhalb von 40 Hz wurden stark abgesenkt, die Bässe bei etwa 80 Hz für mehr Fülle um 5 dB angehoben, eine störende Resonanzfrequenz des E-Basses bei 200 Hz um 3 dB abgesenkt, die Mitten breitbandig leicht angehoben und die oberen Höhen leicht abgesenkt.
2_recording.mp3
(mp3, 0,8 MB)

Mit einem Exciter können Sie die Höhenwiedergabe
auffrischen. Im nachfolgenden Beispiel steht der Exciter zunächst auf Bypass und wird nach einigen Sekunden mit einer gemäßigten Einstellung zugeschaltet. Dann wird er wieder ausgeschaltet und danach mit einer extremen Einstellung zugeschaltet. Schließlich wird er ausgeschaltet und stattdessen werden die Höhen zunehmend mit dem Equalizer angehoben.
3_recording.mp3
(mp3, 1,2 MB)

Weiter in KEYBOARDS 11/02…