Entspannung und MeditationIQSchule und LernenSonstiges

Das Forrest-Gump-Prinzip

forrest-gumpForrest Gump – ein Film über einen Idioten mit einem IQ von 75 und wie er das Leben meistert – war ein Film, von dem ich wenig erwartet hatte, der mich dann aber doch gleich begeisterte. Seit dem zähle ich Forrest Gump zu meinen persönlichen Helden (ich verfüge sogar über eine stattliche Anzahl an Forrest-Gump-Zitaten zum gelegentlichen In-Die-Runde-Werfen). Warum? Möchte ich vielleicht auch ein Idiot sein, oder was?

Tatsache ist, dass – vom niedrigen IQ einmal abgesehen – Forrest Gump uns vormacht, wie man leben und handeln sollte. Selbst viele der etwa vom Zen-Buddhismus angestrebten Wesenmerkmale auf dem Weg zur Erleuchtung lebt Forrest Gump uns vor wie kaum ein anderer.

Kürzlich stieß ich sogar auf ein Buch namens Das Forrest-Gump-Prinzip von Renate Schmidt, welches sich gerade dieser Eigenschaften und Lebensweise widmet. Diese sind im Einzelnen:

  • Einfachheit des Denkens: Dinge so sehen, wie sie sind, ohne sie durch erworbene Konzepte gefiltert wahrzunehmen
  • Durchhaltevermögen: Dinge bis zum Ende durchziehen
  • Klarheit des Handelns: geradliniges, effektives Handeln
  • Konzentration auf eine Sache: Wie ein Zen-Meister sagte: „Wenn ich esse, dann tue ich nichts als essen, wenn ich schlafe, dann schlafe ich.“ Wenn Forrest Gump läuft, dann läuft er, wenn er Pingpong spielt, dann spielt er nur Pingpong.
  • Kein Streben nach persönlichem Erfolg: Ehre und Ruhm mögen angenehm sein, doch müssen sie von selbst kommen, ohne dass man danach strebt.
  • Authentizität: Immer man selbst bleiben, nie vorgeben, anders zu sein als man ist.

Eine weitere Aussage des Films übrigens: Wenn man derart lebt und handelt, stellt sich Erfolg quasi als Nebenprodukt von selbst ein. Nicht nur Forrest-Gump wird so zum Millionär, zum Träger der Ehrenmedaille, zur Berühmtheit, auch unser Leben wandelt sich automatisch zum Guten, wenn man nur „unmittelbar „und aufrichtig handelt.

Einige Zitate:

Lt. Dan: „Um Geld müssen wir uns nie mehr Sorgen machen.“ – Forrest Gump: „Das ist gut, eine Sorge weniger.“

Lt. Dan: „Ich war jemand, ich war … Lieutenant Dan.“ – Forrest Gump: „Sie sind doch immer noch Lieutenant Dan.“

„Das Leben ist wie eine Schachtel Pralinen, man weiß nie, was man bekommt.“

„Dumm ist, wer Dummes tut.“

Hier ein Direkt-Link zu Amazon mit weiteren Informationen über das besagte Buch:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.