Ernährung

Orangensaft: Nektar statt Saft? Igitt!

Nichts geht über frisch ausgepressten Orangensaft, am besten aus Bioorangen. Für den "Dauerkonsum" trinke ich Saft aus Konzentrat.
Nichts geht über frisch ausgepressten Orangensaft, am besten aus Bio-Orangen. Für den "Dauerkonsum" trinke ich Saft aus Konzentrat.

Ich bin ja ein absoluter Fan von Orangensaft, der schon fast so was wie mein „Grundgetränk“ darstellt. Bekanntlich gibt es diesen ja in diversen Varianten (in absteigender Reihenfolge von gut bis schlecht): neben frisch ausgepresst gibt es den gekühlten Direktsaft, den Saft aus Konzentrat, aber auch den sogenannten Orangennektar und schließlich noch das Fruchtsaftgetränk.

Der Direktsaft schmeckt schon recht gut, ist aber bei einem Preis von 1,39€ bis 2,59€ pro Liter recht teuer, so dass es schon ins Geld geht, wenn man ihn literweise ständig trinken würde. Somit greife ich für diesen Zweck zum Orangensaft aus Konzentrat im Tetrapack, den wir meist als 12er-Palette kaufen.

Was mich aber immer wieder erschreckt ist die Tatsache, dass ich beim Einkaufen häufig Leute beobachte, die stattdessen den meist in der Nähe stehenden Nektar nehmen, obwohl dieser häufig nur unwesentlich billiger ist. Hierbei handelt es sich um ein Gemisch aus Saft, Wasser und Zucker, wobei nach der Richtlinie lediglich 50% Saft enthalten sein muss. Der Geschmack? Eklig! Das kann doch kein Mensch dem Saft gegenüber vorziehen. Und wenn doch, wäre man mit dem Saft, den man selbst mit Zuckerwasser verpanscht, dann deutlich billiger bedient.

Ich denke, dass vielen einfach dieser Umstand nicht bewusst ist und sie den Nektar aus Unwissenheit nehmen.

Wenn Sie übrigens in einem Restaurant einen Orangensaft bestellen, muss Ihnen auch solcher gebracht werden, denn nur der mit einem Fruchtsaftanteil von 100% darf sich Saft nennen.

Ein Gedanke zu „Orangensaft: Nektar statt Saft? Igitt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.